Sport ohne Fitnessstudio

Sport ohne Fitnessstudio

23. Januar 2023jessica

Vor allem in der Zeit der Pandemie, wenn die Fitnessstudios geschlossen haben sollte auf Sport ohne Fitnessstudio zurückgegriffen werden. Dabei gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen.

Dabei können verschiedene Ziele auch ohne ein Fitnessstudio sowohl verfolgt, als auch erreicht werden. Egal ob Sie sich vorgenommen haben, Ihr Gewicht zu reduzieren, Muskeln aufzubauen oder aus gesundheitlichen Gründen Sport treiben möchten. Sport ohne Fitnessstudio führt Sie an das Ziel. Doch was genau kann man machen, um sich körperlich fit zu fühlen?

Sport ohne Fitnessstudio

Sie möchten Muskeln aufbauen? Sport ohne Fitnessstudio


Kraftübungen bieten sich zu Hause ideal an. Dabei können Sie alle gewünschten Muskeln trainieren. Zahlreiche Workouts oder Übungen können dabei ausgeführt werden. Videos oder Apps auf dem Handy können Ihnen bei den diversen Übungen helfen. Durch Trainingspläne halten Sie stets an Ihren Zielen fest. Außerdem können Sie verschiedene Trainingsgeräte verwenden, um die Intensität anzupassen. Hierzu zählen zum Beispiel Lang- oder Kurzhanteln, Klimmzugstangen, Liegestützgriffe oder Resistenzbänder. Jedoch ist es vor allem für Anfänger empfehlenswert, sich erst einmal mit dem eigenen Körpergewicht an die Grenzen zu bringen und erst zu zusätzlichen Geräten oder Stangen zurückzugreifen, wenn die Trainingswiederholungen zu hoch für das Ziel sind.

Sport ohne Fitnessstudio

Ausdauer verbessern ohne die Geräte im Fitnessstudio
Wenn Sie immer nur an das Laufband in einem Fitnessstudio gegangen sind, um sich aufzuwärmen, bietet sich das Laufen im Freien sehr gut an. Hiermit können Sie durch verschiedene Geschwindigkeiten und Strecken Ihre Ziele bewusst verbessern. Dabei können Sie mit Uhren oder Handys die gelaufenen Strecken genaustens messen und die Geschwindigkeit, den Puls und noch viel mehr prüfen. Hierbei können Sie sich ebenfalls Ziele, wie zum Beispiel jeden Tag 10000 Schritte laufen, festlegen. Sport ohne Fitnessstudio bietet sich also im freien auch sehr gut an. Außerdem können Sie Fahrrad fahren, um die Ausdauer in den Beinen zu verbessern. Yogakurse oder Stretching bietet sich ebenfalls an, um den Körper zu entspannen und zu dehnen. Zudem können Sie sich in verschiedenen Vereinen anmelden und dort Sportarten ausüben. Der Vereinssport bietet den großen Vorteil, dass Sie mit anderen Mitgliedern Kontakt aufbauen und sich über Themen unterhalten können. Vergessen Sie dabei den Sport nicht aus den Augen!

Schwimmen – der Allrounder – Sport ohne Fitnessstudio


Das Schwimmen zählt ebenfalls zu einer sehr häufig genutzten Sportart. Über das ganze Jahr hinweg ist das Schwimmen ein gesundes Vergnügen. Hierbei können Sie durch diesen Ausdauersport das Übergewicht reduzieren, Gelenkschmerzen vorbeugen oder das Gewicht entsprechend reduzieren. Sport ohne Fitnessstudio ist also hierbei auch ideal. Außerdem wird durch das Schwimmen die Durchblutung angeregt und der Herz-Kreislauf in Schwung gebracht. Die großen Muskelgruppen werden gleichmäßig belastet. Außerdem kann das regelmäßige Schwimmen bei dem Abbau von Stresshormonen unterstützen. So fühlen Sie sich nicht nur körperlich, sondern auch geistig wieder in einem guten Zustand.

Prev Post